Unsere Gastregionen

23.05.2018

Wenn vom 30. August bis am 8. September 2019 nach 2011 und 2015 zum dritten Mal unter dem Motto Schliere lacht das zehntägige Stadtfestspektakel stattfindet, dann weht auch touristisch ein frischer Wind durch Schlieren mit den Destinationen Valposchiavo und Adelboden-Lenk-Kandersteg.

Valposchiavo - Nachhaltig beeindruckend! 

Hinter den sieben Bergen, jenseits des Bernina-Passes, liegt die Valposchiavo verborgen. Wer das südlichste Tal von Graubünden besuchen möchte, muss eine längere Reise antreten, was durchaus kein Nachteil ist: Die Entschleunigung beginnt bereits mit der Anreise - am besten mit der RhB über das UNESCO-Welterbe der Albula-Bernina-Linie: Es gibt keinen schöneren Weg, sich langsam auf den entspannten Rhythmus dieses Südtals einzulassen.

Nachhaltigkeit wird in der Valposchiavo gross geschrieben: 86% der Landwirtschaftsfläche im Tal wird von Bio-Suisse-zertifizierten Betrieben bebaut und gepflegt und ein grosser Teil der lokalen Landwirtschaftsprodukte wird direkt vor Ort weiterverarbeitet. Unter dem Label „100% Valposchiavo“ finden diese erstklassigen Produkte ihren Weg auf die Teller der Gäste: Was gibt es Besseres, als Gutes da essen, wo es herkommt!

Adelboden-Kandersteg-Lenk: Die Einheit der drei Täler

Im Frühling präsentiert sich die Bergwelt von ihrer buntesten Seite. Die blühenden Alpwiesen verwandeln die Destination Adelboden-Kandersteg-Lenk in ein riesiges Wanderparadies, das vom schneebedeckten Wildstrubel bis hin zum UNESCO-Welterbe am Oeschinensee reicht. Für bewegende Sommermomente sorgen daneben auch Ausflüge auf Rädern – etwa im Trottiland Silleren, beim Biken im Simmental oder auf der Downhill-Strecke Sunnbüel.

Im Winter gilt die Ferienregion dagegen als Mekka für den Schneesport. Die Weltcuprennen am Chuenisbärgli, das Top-2-Skigebiet Adelboden-Lenk oder die weiten Langlaufloipen im Kandertal sind nur einige der alpinen Highlights. Da verwundert es nicht, legen die traditionellen Chaletdörfer der drei Täler die Latte auch in Sachen Kulinarik und Wellness äusserst hoch.